Hoffen wir, dass es einen politischen Wandel gibt. Eine Mehrheit links von der CDU, der FDP und gegen die Rassisten von der AfD

 

 

Am 20.11.2019 hält Joachim F. Gogoll am 20.11.2019 einen Vortrag zum Thema : „Was kostet heute schon der Klkimawandel.“ Wo? In Senden, in der Friedenskapelle Kukis,m Grüner Grund 5. Beginn 19.30 Uhr , Eintritt ist frei.

 

AFD Anzeige

 

Am 7.11.2019 hält Professor Bontrup einen Vortrag zum Thema:

„Die Schere zwische Arm und Reich wächst – Ursachen und wie man das ändern kann“

mit anschließender Diskussion

Ort: Senden – Gaststätte Niemeyer – Herrenstraße 4 – 48308 Senden, Beginn: 19.30 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Veranstalter: Attac-COE und Agenda21Senden

 

 

Hier gehts zur

Oton2019juni

Deshalb ist es wichtig sich über die Folgen solch eines Tuns zu informieren, damit man sie ausbremsen kann. Aus diesem Grund wird es am 15.5.2019 einen Vortrag von Joachim F. Gogoll zum Thema“ Lassen wir die EU einfach untergehen!? – EU ist nicht alles – ohne EU ist vieles nichts – geben. Wo: in der Friedenskapelle Senden (Kukis), Grüner Grund 5 um 19.30 Uhr geben. Der Eintritt ist frei. Es könnte stürmisch werden!

Alle Staaten der Welt haben sich im Jahr 2100 zu einer Weltregierung zusammengeschlossen. Nur Großbritannien nicht. Es ist seit 200 Jahren einziges Mitglied der EU. Bisher konnte es sich durch eine Abstimmung nicht entschließen, die EU zu verlassen.

 

Frohe Ostern!

Am 20.3.2019 Vortrag  von Joachim F. Gogoll in Senden: Brexit „Dann geht doch endlich!“? Beginn: 19.30 Uhr -Eintritt frei

Hallo Attacies und Interessierte,

eine Veranstaltung von Agenda21 Senden und Attac-COE

Grimme-Preisträger in Senden

Vortrags- und Diskussionsabend mit Jürgen Grässlin

Täglich erreichen uns erschreckende Bilder aus Kriegsgebieten auf der ganzen Welt. Doch welchen Anteil hat Deutschland an diesen unmenschlichen Zuständen? Der wohl bekannteste deutsche Rüstungsgegner Jürgen Grässlin ist dieser Frage in umfangreicher und weltweiter Recherche nachgegangen. In seinen Büchern legt er offen, wer an diesen Kriegen verdient, welchen Anteil die Politik daran hat, dass Deutschland zu den führenden Waffenexporteuren gehört und wie selbst terroristische Systeme in den Besitz deutscher Waffen gelangen.

Am 06.03.19 folgt der Grimme-Preisträger einer Einladung der Agenda21Senden und attac Coesfeld und hält im Rathaus Senden einen Vortrag mit dem Titel „Netzwerk des Todes. Die kriminellen Verflechtungen von Waffenindustrie und Behörden“.

Als Mitglied und Sprecher zahlreicher Initiativen für Frieden und gegen Waffenexporte ist er ein ausgesprochener Kenner der Szene und beantwortet im Anschluss gern und fundiert die Fragen des Publikums. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Für viele Konservative sind wir zu gemein. Aber das wird uns nicht fertig machen. Wir kämpfen schon seit 18 Jahren im Kreis Coesfeld gegen die Negativfolgen der Globalisierung. Wir machen natürlich weiter. Es freut mich irgendwie, dass wir vielen Mächtigen ganz kräftig eingeheizt haben. Sie nehmen uns also ernst und aus lauter Angst versuchen sie uns auszuhebeln. Ich bin beruhigt. So schaffen sie das nicht.

Joachim F . Gogoll