Da hatten wir es nun: die Lagerhaltung bei den meisten Firmen ist gegen null heruntergefahren. Das moderne Lager befindet sich zu Lasten der Steuerzahler auf der Autobahn. In ihrer grenzenlosen Arroganz gegenüber dem Staat verlagern Unternehmen wie VW ihr Risiko auch auf den Steuerzahler. VW lag mit seinen Lieferanten im Clinch, die lieferten nicht mehr, VW musste Teile seiner Belegschaft nach Hause schicken und verlagerte die Verantwortung für die Kosten auf den Steuerzahler, indem VW Kurzarbeit anmeldete. Nicht wegen des Wetters, sondern wegen der Fehler seines dilettantischen Managments. Und wir alle schauen zu, ohne zu murren. Vielleicht wäre es mal angebracht, das Kurzarbeitergeld von VW zurückzufordern, wenn man diese Typen nicht anders zur Verantwortung ziehen will. Pro Woche hätten wir Steuerzahler 10 Millionen zahlen müssen. - Joachim F. Gogoll -

 

hier die Oton lesen:      Oton2016august