Natürlich einen Pfandbon zu unterschlagen. Wenn Du versuchst den Staat um 28,5 Millionen zu betrügen, dann gibt es möglicherweise schon nach 9 Monaten den offenen Vollzug. Wehe aber Du unterschlägst einen Pfandbon von 80 Cent und du wirst erwischt. Dann kommt Hartz 4 auf dich zu. Na denn! - Joachim F. Gogoll -

Seit heute haben sich mehrere europäische Nichtregierungsorganisationen (NGO) wie Attac oder Campact una andere in einer Bürgerinitiative zusammengeschlossen, um 1000000 Unterschriften gegen TTIP zusammenzubekommen, damit auf europäischer Ebene endlich die Politik dazu bewegt wird, mal etwas genauer hinzuschauen, was da im Geheimen unter dem Ausschluss der Öffentlichkeit verhandelt wird. Es könnte ja sein, dass Politik mal richtig schlau wird und sich endlich um die Interessen der Bürger Europas und nicht nur um das Interesse großer, vor allen Dingen US-amerikanischer Konzerne und Hedgefonds zu sorgen und zu kümmern. Neben der Zeitbombe TTIP existieren noch weitere Versuche, durch Freihandelsabkommen die Interessen der Bürger zu unterlaufen, die Staaten zu entmündigen und damit Demokratien zu zerstören. Zu nennen gäbe es da noch CETA, das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Canada und TISA, ein Abkommen dass sich um den Freihandel bei Dienstleistungen kümmert. Wer glaubt, dass die Lobbyverbände in den USA und Brüssel das Allgemeinwohl der Bürger im Sinn hätten, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann und ist nicht nur grenzenlos naiv, weil er offensichtlich nicht kapiert oder kapieren will, welche staatszerstörende Verträge da unterzeichnet werden sollen.  Wir von Attac-COE werden versuchen, unseren Teil dazubeizutragen, dass die Menschen sich hier durch Informationen ein Bild von den tickenden Zeitbomben TTIP, CETA und TISA machen können.                Joachim F. Gogoll