Und wo bleibt der Aufschrei der Bespitzelten? Weitgehend Fehlanzeige! Lieb Vaterland magst ruhig sein. Wir beobachten, wie dieser Mann in Moskau Hilfe sucht, um sich vor der Rache der USA zu schützen. Und wir lassen ihn weitgehend im Regen stehen. Politik erweist sich einmal mehr als Blindgänger. Sie haben zwar geschworen, Schaden von unserem Volk abzuwenden, aber sie sind offensichtlich unfähig, das auch zu tun. Es gibt offenbar politisch Verantwortliche, die ein derartig verludertes Demokratieverständnis haben, dass mir schlecht wird. Ich habe die Faxen so dicke, dass das alles ohne große Empörung in der Öffentlichkeit geschehen kann. Was sind wir nur für ein gleichgültiges Volk! Wie dämlich muss man da eigentlich sein, nicht erkennen zu wollen oder können, dass hier die Demokratie in großen Stücken zerstört wird. Wann werden wir wach? Wann empören wir uns eigentlich mal? Wenn nichts mehr zu retten ist? Gute Nacht! Schlaft ruhig weiter! - Joachim F. Gogoll -

Stoßgebet eines unbekannten Sozialdemokraten - mücha-

-fw-

Keine Klimaveränderung durch erhöhten CO2 Ausstoß, keine steigenden Meeresspiegel, keine Wirbelstürme durch sich erwärmende Ozeane, keine Überschwemmungen durch erhöhte Meeresspiegel, keine Überflutungen durch große Regenmengen und und und…

Und deshalb hat sich die Bundesregierung auch unter dem Druck der Lobbyisten der deutschen Kraftfahrzeugindustrie geweigert, auf europäischer Ebene einem Kompromiss zur Verringerung des CO2 Ausstoßes von Fahrzeugen zuzustimmen. Deutschland kann nämlich überwiegend nur Spritfresser und CO2 Schleudern bauen. Begrenzungen wären ja nach Auffassung der Regierung und der sie tragenden Unternehmerverbände nur arbeitsplatzgefährdend. Dann schon lieber keine technologische Weiterentwicklung bundesdeutscher Autos und mehr Dinosaurier im Straßenverkehr. Wir beherrschen ja die Naturgesetze, oder etwa nicht?

Ich schreib mal lieber jetzt nicht, wie ich das finde, obwohl, kribbeln tut`s in meinen Fingern schon  -Joachim F. Gogoll-